Geratser Wasserfall

4.9/5 - (216 votes)
Geratser Wasserfall im Allgäu, nahe Kempten
Geratser Wasserfall im Allgäu, nahe Kempten

Geratser Wasserfall im Allgäu

Der Geratser Wasserfall ist ein markanter Wasserfall des Kranzegger Bach. Er liegt südlich von Kempten und nördlich von Sonthofen im Gemeindegebiet von Rettenberg im Allgäu. Der Kranzegger Bach fließt durch eine grüne Wiesenlandschaft, bevor er in einem kleinen Waldstück metertief fällt. Der Wasserfall befindet sich im kleinen Weiler Gerats. Daher auch der Name Geratser Wasserfall. Nur wenige Häuser befinden sich hier. Nachdem der Wasserfall so versteckt im Wald und gleichzeitig einige Kilometer fern der großen Tourismusorte liegt, finden dieses Naturwunder noch nicht so viele Besucher. Gleichzeitig kommen mittlerweile doch auch einige Wasserfall-Freunde, um sich diesen Wasserfall im Allgäu anzuschauen. Daher der Appell: Nimm Rücksicht auf die Bewohner, hinterlasse keinen Müll und parke nicht einfach auf irgendeiner Wiese! Jede dieser Wiesen gehört einem Bauer, der sie pflegt und mit dem Gras Tiere füttert. Die Wiesen sind keine wilden Parkflächen, die darauf warten mit einem Campingbus befahren zu werden. Alle Infos zum Parken und was sonst für deinen Ausflug wissenswert ist, bekommst du auf dieser Webseite.

Geratser Wasserfall Wanderung

Die Wanderung zum Wasserfall ist eine technisch leichte Wanderung. Du kannst sie das ganze Jahr wandern. Im Sommer lockt der schattige Wasserfall mit angenehmer Kühle. Im Herbst kannst die bunten Farben der Natur entdecken. Im Winter erlebst du bei Schnee eine atemberaubende Winterlandschaft. Nach mehreren kalten Wintertagen erstarrt der Geratser Wasserfall zu einer sehenswerten Eisskulptur. Besonders toll ist die Wanderung vom kleinen Weiler über Wiesen, am Bach entlang bis zur Fallstufe des Wasserfalls. Sie ist auch als Wanderung mit Kindern machbar. Hier die komplette Beschreibung dieser Tour:
–> Geratser Wasserfall Wanderung

Geratser Wasserfall parken

Das Parken für diese Wanderung ist im kleinen Dorf Vorderburg möglich. Einige Parkmöglichkeiten verteilen sich im Ort. Achte darauf, nur auf offiziellen Parkplätzen zu parken und nicht die Einfahrten und Felder widerrechtlich zu blockieren. Wenn du keine Wanderung machen willst, sondern einfach nur kurz einen Abstecher zum Wasserfall planst, gibt es einen anderen Parkplatz. Er ist wenige Meter vom Wasserfall entfenrt. Hier alle Parkplätze im Überblick, samt Link zur Google-Karte:
–> hier kannst du für den Wasserfall Ausflug parken

Zusammenfassung

Der Geratser Wasserfall im Allgäu ist ein markanter Wasserfall des Kranzegger Bachs, südlich von Kempten und nördlich von Sonthofen im Gemeindegebiet von Rettenberg. Der Wasserfall liegt im kleinen Weiler Gerats und ist aufgrund seiner Lage fernab der großen Tourismusorte weniger bekannt, aber dennoch sehenswert. Die Wanderung zum Wasserfall ist technisch leicht und das ganze Jahr über möglich. Im Sommer lockt der schattige Wasserfall mit angenehmer Kühle, im Herbst bieten sich die bunten Farben der Natur an und im Winter erstarrt der Wasserfall zu einer beeindruckenden Eisskulptur. Die Wanderung führt durch Wiesen und entlang des Kranzegger Bachs zur Fallstufe des Wasserfalls. Parkmöglichkeiten gibt es im Dorf Vorderburg, wobei darauf geachtet werden sollte, nur auf offiziellen Parkplätzen zu stehen und Einfahrten sowie Felder nicht zu blockieren. Für einen kurzen Abstecher zum Wasserfall steht ein weiterer Parkplatz in der Nähe des Wasserfalls zur Verfügung.

Häufige Fragen

Lohnt sich ein Besuch am Geratser Wasserfall?

Wenn du in der näheren Umgebung wohnst oder Urlaubs machst, lohnt sich der Besuch beim Geratser Wasserfall. Es ist ein natürlicher Kleinod in der Natur. Eine weitere Anfahrt mit mehr als 30 Minuten Fahrzeit würde ich für diesen Wasserfall nicht auf mich nehmen. Dafür gibt es im Allgäu viele andere Wasserfälle, die ebenfalls sehenswert sind.

Wie weit ist es von Kempten zum Wasserfall?

Von Kempten lohnt sich der Besuch beim Geratser Wasserfall. Es sind etwa 17 Kilometer aus der Stadt bis zum Wasserfall.

Ist die Wanderung mit Kinderwagen möglich?

Unsere beschriebene Wanderung kannst du mit einem geländetauglichen Kinderwagen wandern. Nur die letzten Meter hinunter zum Wasserfall sind nicht für den Kinderwagen geeignet.

Ist die Wanderung mit Kindern toll?

Ja, diese Wanderung mit Kindern empfehlen wir gerne weiter. Die Wanderung vom Dorf bis zum Wasserfall dauert etwa 30 Minuten. Der Rückweg ist etwa gleich lang. Somit ist die Distanz gut mit Kindern machbar. Der Wasserfall ist ein Highlight. Besonders an heißen Tagen ist es hier wunderbar kühl – und verlockend länger zu bleiben. Hier haben wir noch mehr gute Ideen zum Wandern mit Kindern.

Gibt es spezielle Öffnungszeiten?

Nein, der Wasserfall ist jederzeit zugänglich. Du kannst sowohl im Sommer als auch im Winter diesen Wasserfall im Allgäu besuchen. Beachte aber, dass es im Winter und an kalten Tagen im Frühling und Herbst am Wasserfall glatt sein kann. Da der Weg abschüssig ist, mußt du hier sehr gut aufpassen. Bei Eis und Schnee empfehlen wir daher gute Grödel.

Wieviel Zeit sollte man für den Besuch planen?

Nimm dir etwa 1 Stunde Zeit für den Weg hin und zurück ab Vorderburg in der Gemeinde Rettenberg. Dazu kommen etwa 15 Minuten beim Wasserfall für eine Pause samt Fotos.

Weiterführende Links

Wasserfälle Allgäu merken

Willst du auch einmal hierher? Dann merk dir doch gleich diese Webseite. So findest du diese Wasserfälle und Allgäu Tipps bei deiner nächsten Planung des Ausflugs oder Urlaubs leicht wieder. Merk dir einen der Pins auf Pinterest. Oder schick dir diesen Link als Email in dein Postfach bzw. als WhatsApp über das Handy. Willst du deine guten Freunde mitnehmen? Dann schick ihnen doch den Link über Facebook. Klick dazu einfach auf den entsprechenden Button unter diesen Bildern:

Teile es für deine Freunde - oder merke es dir auf Pinterest, per Email oder WhatsApp::
Scroll to Top