Geratser Wasserfall Wanderung

5/5 - (35 votes)
Geratser Wasserfall Wandern - aus dem Ort geht´s entlang der wenig befahrenen Straße
Zum Geratser Wasserfall Wandern – aus dem Ort geht´s entlang der wenig befahrenen Straße
Geratser Wasserfall Wandern - vobei am Wegkreuz
Geratser Wasserfall Wandern – vobei am Wegkreuz
Geratser Wasserfall Wandern - der Kranzegger Bach bildet wenig später den Wasserfall
Geratser Wasserfall Wandern – der Kranzegger Bach bildet wenig später den Wasserfall
Zum Geratser Wasserfall Wandern - mit Bergblick, auch der Grünten ist zu sehen
Zum Geratser Wasserfall Wandern – mit Bergblick, auch der Grünten ist zu sehen
Ziel der Geratser Wasserfall Wanderung
Ziel der Geratser Wasserfall Wanderung
Der Geratser Wasserfall im Allgäu
Der Geratser Wasserfall im Allgäu

Die Geratser Wasserfall Wanderung

Der beste Ausgangspunkt für die Geratser Wasserfall Wanderung ist in Rettenberg, im Ortsteil Vorderburg. Das ist ein kleines Dorf in der Gemeinde Rettenberg – gleich wie im Bilderbuch: Um einen spitzen Kirchturm reihen sich mehrere Bauernhöfe, einige Wohnhäuser, die Feuerwehr und ein Gasthof. Rund um Vorderburg liegen Wiesen. In Vorderburg findest du einige Parkplätze. Wir haben hier unsere Wanderung zum Wasserfall gestartet. Gleich im Ort orientieren wir uns an der Achstraße. Dieser Straße folgen wir in Richtung Geratser Wasserfall. Er ist knapp 3 Kilometer vom Ort entfernt. Orientiere dich an der Google Karte und unserer Wegbeschreibung! Wir haben im Ort keine Beschilderung zum Wasserfall gefunden, erst später auf dem Weg. Vom Ort wandern wir entlang der Achstraße ortsauswärts. Es geht schnell hinaus aus der Siedlung. Die wenig befahrene Straße verläuft durch grüne Wiesen. Wir kommen am Fußballplatz vorbei, einem Kreuz und an zwei Holzstadeln. So erreichen wir die Wegabzweigung: Links biegt ein landwirtschaftlicher Weg ab. Er verläuft neben dem Kranzegger Bach. Wir können bei der Wanderung den Verlauf des Wassers verfolgen. in großen Kurven und Schlingen sucht sich der Bach seinen Weg.

Schließlich erreichen wir die nächste Wegkreuzung. Hier ist der Wasserfall als Ziel angeschrieben. Wenn du den Wanderweg bis hier gefunden hast, ist auch dieses Schild nicht mehr nötig. Diese Wegkreuzung ist für deinen Rückweg wichtig: Du kannst hier auf dem Rückweg eine Rundwanderung zurück zum Ausgangspunkt machen. Aber nun wollen wir erst einmal zum Geratser Wasserfall wandern. Wir folgen einfach dem Wasserlauf und kommen so in einen kleinen Wald hinein. Nun ist der Geratser Wasserfall nicht mehr weit. Wir hören das Wasserrauschen, bevor wir den Wasserfall sehen. Von oben steigen wir die letzten Meter hinunter zum Wasserfall. Ein schmaler Wandersteig führt an der Geratser Ach hinunter zum Wasserfall. Die Geratser Ach ist auf den letzten Metern vor der Mündung in den Kranzegger Bach sehenswert. Das Wasser hat sich teilweise in den Felsen gegraben. Unterhalb des Geratser Wasserfalls mündet die Geratser Ache in den Kranzegger Bach. Direkt darüber fallen die Wassermassen des Kranzegger Bachs metertief über eine breite Steinkante.

Geratser Wasserfall Rundwanderung

Unser Rückweg verläuft komplett gleich, wie der Hinweg. Du kannst aber auch eine Rundwanderung machen. Dazu zweigst du beim oben beschriebenen Wegpunkt nicht links ab, sondern rechts. So kommst du über eine leicht hügelige Wiesenlandschaft auf die Großdorfer Straße am Ortsrand von Vorderburg. Der Straße nach links folgend erreichst du den Ort. Du wanderst durch den Ort zurück zum Ausgangspunkt.

Häufige Fragen

Wie geht die Geratser Wasserfall Wanderung?

Die Geratser Wasserfall Wanderung ist das ganze Jahr über machbar. Die Wanderung führt vom kleinen Dorf Vorderburg aus über Wiesen und entlang des Kranzegger Bachs bis zur Fallstufe des Geratser Wasserfalls. Es ist eine kurze Wanderung im Allgäu.

Wie anspruchsvoll ist die Geratser Wasserfall Wanderung?

Die Geratser Wasserfall Wanderung gilt als technisch leicht und ist daher für die meisten Wanderer gut machbar.

Wie lange dauert die Geratser Wasserfall Wanderung?

Die Geratser Wasserfall Wanderung dauert in der Regel etwa 1 bis 1,5 Stunden. Die genaue Dauer kann jedoch von verschiedenen Faktoren abhängen, darunter die individuelle Wandergeschwindigkeit, Pausen und die Zeit, die man am Wasserfall verbringt. Es ist ratsam, genügend Zeit für die Erkundung einzuplanen und die Natur zu genießen.

Geht die Geratser Wasserfall Wanderung mit Kindern?

Ja, die Geratser Wasserfall Wanderung ist auch für Kinder geeignet. Die Route ist technisch leicht und führt über Wege, die auch für Kinder gut begehbar sind. Allerdings ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder zu berücksichtigen. Bei der Wanderung können die Kinder die Natur entdecken und den Wasserfall bewundern. Es ist ratsam, genügend Zeit für Pausen einzuplanen.

Welche Wanderungen sind noch lohnend?

Hier habe ich eine kleine Übersicht besonders schöner Wanderungen. Sie haben uns sehr gefallen, vielleicht sind es auch interessante Wanderziele für dich:
Kehlsteinhaus (Eagles Nest): Das Kehlsteinhaus, auch Eagles Nest genannt, ist ein historisches Haus auf dem Kehlstein im Berchtesgadener Land. Charakterisiert durch seine atemberaubende Lage hoch oben in den Alpen, bietet es einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft. Weitere Informationen findest du auf der Webseite: Kehlsteinhaus
Königssee, Bayern: Der Königssee in Bayern ist ein malerischer Bergsee, umgeben von steilen Felswänden und beeindruckender Natur. Mit seinem klaren, smaragdgrünen Wasser ist der Königssee ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Erfahre mehr auf der Webseite: Königssee Bayern
Felsenlabyrinth Luisenburg: Das Felsenlabyrinth Luisenburg ist ein einzigartiges Naturphänomen in der Fränkischen Schweiz. Die bizarren Felsformationen bieten eine faszinierende Wandererfahrung und laden zu Entdeckungstouren ein. Besuche die Webseite für weitere Informationen: Felsenlabyrinth Luisenburg
Lago di Tenno: Der Lago di Tenno, ein idyllischer Bergsee im Trentino, Italien, zeichnet sich durch sein türkisfarbenes Wasser und die umliegenden mittelalterlichen Dörfer aus. Entdecke mehr auf der Webseite: Lago di Tenno
Tyssaer Wände: Die Tyssaer Wände in der Böhmischen Schweiz beeindrucken mit ihren markanten Sandsteinfelsen. Ein Paradies für Kletterer und Wanderer, die sich von der einzigartigen Felslandschaft verzaubern lassen möchten. Weitere Informationen auf der Webseite: Tyssaer Wände
Adersbacher Felsenstadt: Die Adersbacher Felsenstadt in Tschechien ist eine beeindruckende Ansammlung von Felsformationen und Türmen. Die Gegend bietet fantastische Wanderwege durch diese einzigartige Felslandschaft. Erfahre mehr auf der Webseite: Adersbacher Felsenstadt
Prebischtor: Das Prebischtor ist der größte natürliche Felsbogen Europas und befindet sich in der Böhmischen Schweiz. Die umgebende Landschaft bietet spektakuläre Ausblicke und eignet sich ideal für Wanderungen. Besuche die Webseite für weitere Details: Prebischtor
Winklmoosalm, Reit im Winkl: Die Winklmoosalm in Reit im Winkl ist eine malerische Alm in den Bayerischen Alpen. Umgeben von grünen Wiesen und Alpenpanorama ist sie ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturgenießer. Weitere Informationen auf der Webseite: Winklmoosalm

Weiterführende Links

Teile es für deine Freunde - oder merke es dir auf Pinterest, per Email oder WhatsApp::
Nach oben scrollen